Auf Deutsch

Über das Projekt

Georgien wird 2018 Partnerland der Frankfurter Buchmesse sein – und viele Augen werden sich auf das Land an der Schnittstelle zwischen Europa und Asien richten. Seit 2011 arbeite ich an einem Fotobuch-Projekt über Georgien, um ein Land zu entdecken, das mich vom ersten Besuch an in seinen Bann gezogen hat.

Andreas Oetker-Kast – Georgia / Sakartvelo

Wenn ich aber ein Land fotografisch vorstellen möchte, wie kann ich dem gerecht werden? Als Fotograf ist meine Wahrnehmung beeinflusst von Herkunft, Sozialisation und Erfahrungen, mein kultureller Hintergrund dirigiert meinen Standpunkt und meinen Blickwinkel. Was zu der Frage führt, ob und wie das fotografische Erfassen eines Landes und damit einer Kultur möglich ist, die nicht die eigene ist. Als ich mir die ersten Gedanken über dieses Buch machte, wurde mir klar, dass meine Sichtweise allein dem Inhalt nicht genügen würde.

Deshalb habe ich georgische Fotograf*innen und Autor*innen angesprochen: wenn ich Dich nach Georgien frage, welche Geschichte würdest Du mir erzählen?

Ihre Geschichten sind in diesem Buch gesammelt – und meinen Eindrücken gegenübergestellt. So können wir einen tieferen Einblick geben, denn letztendlich führt kultureller Austausch immer zu einem besseren Verständnis.

Hier gibt es einen ersten Eindruck der Bilder und Geschichten, die im Buch gezeigt werden.

Über das Buch

__Tamar-Front-CoverTamar war die Königin Georgiens. Ende des 12. Jahrhunderts führte sie das Land auf den Höhepunkt seines goldenen Zeitalters. Heute, nach Jahrhunderten der Besatzung und nach unzähligen bewaffneten Konflikten, präsentiert sich Georgien als aufstrebende Republik. „Tamar, Where Are You?“ ist ein vom deutschen Fotografen Andreas Oetker-Kast initiiertes Fotobuch, das auf seiner langjährigen fotografischen Auseinandersetzung mit Georgien basiert und in dem die Perspektive um Geschichten georgischer Fotograf*innen und Autor*innen erweitert wird. Es bietet einen tiefen Einblick von Innen und Außen in ein Land, das geografisch und politisch zwischen West und Ost liegt und damit im Zentrum einer aktuellen Debatte steht.

Mit Beiträgen von: Ana Kordzaia-Samadaschwili, Andreas Oetker-Kast, Dato Turaschwili, Dina Oganowa, Giorgi Shengelia, Giorgi Tabliaschwili, Guram Tsibakhaschwili, Natela Grigalaschwili, Tinatin Kiguradze, Vakho Khetaguri, Yuri Mechitov

Autor: Andreas Oetker-Kast
224 Seiten
Bindung: paperback
Text: Deutsch und Englisch
ISBN: 978-3-9815444-4-2

39,00 € (zzgl. Versand)

„Tamar, Where Are You?“ wird im Sommer 2018 veröffentlicht – aber Sie können es bereits vorbestellen. Schicken Sie uns einfach eine E-Mail an info@bt-st.de.

 

Über die Fotograf*innen

AO-KAndreas Oetker-Kast, *1964, ist Fotograf und lebt in Kiel. Er ist spezialisiert auf Dokumentar- und Musik-Fotografie. Seit 2006 werden seine freien Arbeiten und Projekte durch Stipendien und Auszeichnungen unterstützt, in Einzel- und Gruppenausstellungen sowohl in Deutschland als auch international gezeigt und als Katalog oder Buch publiziert. Um seinen Arbeiten ein Zuhause zu geben, gründete er 2012 zusammen mit seiner Frau den bt:st verlag. Die Arbeit an „Tamar, where are you?“ begann er bereits im Jahr 2011, bevor er 2016 die Kooperation mit den georgischen Künstlern initiierte. http://www.andreasok.com

Dina Oganova, 1987, ist georgische Fotografin, die sich auf persönliche Langzeitprojekte im dokumentarischen Stil meistens in Georgien oder anderen ehemaligen Ländern der Sowjetunion fokussiert. 2012 erhielt sie ihr erstes Stipendium von der Open Society Foundation, 2013 war sie die erste Georgierin, die für die Joop Swart Master Class der Organisation World Press Photo ausgewählt wurde. 2014 wurde sie zu einer der besten Fotografinnen unter 30 Jahren gekürt, bevor sie im Jahr darauf vom amerikanischen Magazin Photo District News (PDN) in die Gruppe der 30 beachtenswerten aufkommenden Fotograf*innen aufgenommen wurde. http://www.dikarka.ge

giorgi-shengeliaGiorgi Shengelia, *1984 in Tiflis, Georgien, machte 2006 seinen Abschluss am Institute im Bereich Kommunikation und zog 2009 mit seiner Familie nach Florenz, Italien, wo er 2012 an der Marangoni Schule Kurse in Fotojournalismus belegte. Nach Beendigung seines ersten Fotoprojekts (Vier Zimmer/Four Rooms) zog er zurück nach Tiflis. Seit 2013 arbeitet Giorgi Shengelia in Georgien an unabhängigen Foto- und Kunstprojekten, 2014 war er ausgewählt, an der Noor-Nikon Meisterklasse in Istanbul teilzunehmen. http://www.instagram.com/fotografo.giorgi.shengelia

guram-TsibakhaGuram Tsibakhashvili, *1960 in Tiflis, ist Fotograf, Lehrer, Galerist und Konzeptkünstler, dessen Arbeiten seit 1985 bereits in über 100 Ausstellungen in Georgien und weltweit präsentiert wurden. 2013 war er Mitbegründer der Container Art Gallery in Tiflis, wo er Fotografie unterrichtet und Ausstellungen von Fotografie- und Kunst-Projekten organisiert. Er ist außerdem Kurator des Tbilisi Photo Festivals, einem der wichtigsten Fotofestivals in der Kaukasusregion. https://www.facebook.com/GalleryContainer/

natela-grigalashviliNatela Grigalashvili, *1965 in Khashuri, Georgien, ist fotografische Autodidaktin und ohne Zweifel eine der eigenständigsten Repräsentantinnen einer Generation, die sich während der großen sozialen und kulturellen Umwälzungen nach dem Kollaps der Sowjetunion formierte – und sie ist eine der ersten weiblichen Fotografen Georgiens dieser Generation. In der Arbeit an ihren persönlichen Langzeitprojekten hat sie einen eigenen fotografischen Stil entwickelt, der ihren ethischen Anspruch als Künstlerin durch eine unbeeinflussbare Aufrichtigkeit definiert. Natela Grigalaschwili ist eine der herausragenden Stimmen in der Geschichte der georgischen Fotografie. http://www.natellagrigalashvili.com/

Tinatin KiguradzeTinatin Kiguradze, *1982 in Tiflis, ist Fotografin und Lehrerin. Ihre Arbeiten werden ausgezeichnet und ausgestellt, seit sie 2006 ihr Universitätsstudium abgeschlossen hat. Als Mitbegründerin der Container Art Galerie in Tiflis organisiert sie Ausstellungen und unterrichtet Theorie und Geschichte der Fotografie, im Rahmen des Ausbildungsprogramms der Galerie, aber auch an der Ilia State University in Tiflis. https://www.facebook.com/GalleryContainer/

vakho-khetaguriVakho Khetaguri, *1989, lebt und arbeitet in Tiflis, Georgien. 2011 studierte er Fotografie im Guram Tsibakhashvili Photo Studio und nahm von 2013 bis 2014 an mehreren Workshops teil, die von internationalen Foto-Künstlern geleitet wurden. Seit 2013 werden seine Arbeiten in zahlreichen Ausstellungen in Georgien und international gezeigt und in Büchern und Magazinen veröffentlicht. http://www.vakhokhetaguri.com/

yuri-mechitovYuri Mechitov, *1950, begann sehr jung mit der Fotografie und hatte seine erste Ausstellung im Jahr 1979. Seitdem arbeitet er als Fotograf, Künstler und Lehrer. Während er sich in der ersten Zeit auf dokumentarische Arbeiten konzentrierte, erweiterte er später sein Spektrum um Portrait- und Kunstfotografie, die er auch in seiner eigenen Fotografie-Schule in Tiflis unterrichtet. Seine Arbeiten wurden weltweit in zahllosen Ausstellungen gezeigt und in Büchern und Magazinen veröffentlicht. http://mechitov.net

 

Über die Autor*innen

Ana Kordzaia-Samadashvili, *1968 in Tiflis geboren, wo sie heute noch lebt. Sie ist Schriftstellerin, Übersetzerin, Literaturjournalistin und Autorin zahlreicher preisgekrönter Kurzgeschichten, ebenso bekannt für ihre Übersetzungen ins Georgische, beispielsweise von Ingeborg Bachmanns „Malina“ oder Erich Maria Remarques „Drei Kameraden“. Neben ihrer schriftstellerischen Arbeit unterrichtet sie Literatur an der Ilia State University in Tiflis. Sie erhielt bereits mehrere georgische Literaturauszeichnungen, unter anderem den Saba Preis, den Preis der Ilia State University und den Preis des Goethe Instituts. http://book.gov.ge/en/author/kordzaia-samadashvili-ana/12

Dato-Turashvili_L1006686Dato Turashvili, *1966 in Tiflis, studierte nach der Schulausbildung Literatur, Film und Kunstgeschichte an den Universitäten von Tiflis, London und Madrid und anschließend Dramaturgie am Erlom Akhvlediany Screenplay Workshop in Georgien. Neben Drehbüchern schrieb der preisgekrönte Autor Romane, Kurzgeschichten und Theaterstücke und veröffentlichte bisher 14 Bücher. Seine Kurzgeschichten wurden in sieben Sprachen übersetzt (Kroatisch, Englisch, Russisch, Spanisch, Koreanisch, Deutsch und Baskisch) und international in Literaturmagazinen publiziert. http://bookplatform.org/en/activities/902-dato-turashvili.html

Giorgi Tabliashvili_DSC6103Giorgi Tabliashvili, *1978 in Tiflis, ist Künstler und Maler. Nach erfolgreichem Abschluss seines Studiums an der Tbilisi State Academy of Arts in 2002 nahm er an zahlreichen internationalen Festivals, Kunst-Residenzen und Gruppenausstellungen teil. Zudem war er eingeladen, seine Arbeiten in Einzelausstellungen sowohl in der georgischen Heimat als auch im Ausland zu präsentieren. Seine Gemälde finden sich weltweit in privaten Sammlungen, neben seiner Arbeit gründete er das internationale Kunstfestival „Paint for Georgia“, das jährlich in der alten georgischen Hauptstadt Mzcheta stattfindet. https://www.facebook.com/giorgitta/

Fotos der Fotograf*innen und Autor*innen: Andreas Oetker-Kast, Tinatin Kiguradze (Polaroids)

 

Unterstützung

Wir bedanken uns bei den folgenden Institutionen für Ihre Unterstützung: